Weitere Bausteine zum Verständnis der heutigen Situation

Warum der Westen Putin hasst… (gefunden über NNE)

Zitat aus einem Artikel der Le Monde diplomatique vom 12.03.1999

VIERZIG Jahre lang hat sich der Westen Sorgen wegen der großen Macht der Sowjetunion gemacht. Heute ist es der Zerfall Rußlands, der beunruhigt – zumindest dem Anschein nach, denn die Mitverantwortung der G7, des Internationalen Währungsfonds und all derer, die nach der „Reform“ gerufen hatten, ist enorm. Wenn die Krise nach dem Zusammenbruch des „Kommunismus“ und der Perestrojka sich nun zu einer Katastrophe für das Land auswächst, dann geschieht das wegen des Raubzuges, den die neuen Oligarchien ud Mafias in Konkurrenz mit dem internationalen Finanzkapital und unter der schweigenden Komplizenschaft der Jelzin-Regierung auf das Land verübt haben.

Weiter heißt es dort:

Seit 1991 haben Liberalisierungs- und Privatisierungsmaßnahmen sowie das Prinzip völlig ungehemmter Marktfreiheit zu einer fortschreitenden Kriminalisierung der Wirtschaft und zur Bereicherung einer verschwindend kleinen Minderheit von Raubrittern und Halsabschneidern geführt. Die Impresarios dieser Konterrevolution bezeichnen Rußland als „Schwellen“-Land, ohne daß sie freilich erwähnen würden, was Rußland mit dem Überschreiten dieser Schwelle zurückgelassen hat. Diese Jünger des Neoliberalismus bekamen tatkräftige Hilfe von der US-amerikanischen Botschaft in Moskau, die kostenlos mehrere tausend Exemplare des 1944 erschienenen Buches von Friedrich von Hayek, „Der Weg zur Knechtschaft“, in russischer Übersetzung verteilte. Sie rekrutierten sich hauptsächlich aus den Kreisen des neuen Kapitals (Sergej Kirijenko und Anatoli Tschubais) und der alten sowjetischen Nomenklatura (Wiktor Tschernomyrdin). Nachdem man sie „Reformpolitiker“ getauft hatte, durften sie den Segen der Führungskreise der Vereinigten Staaten, der Weltbank und des IWF genießen – jener Kräfte also, die den „Konsens von Washington“ verkörpern.

Als Putin an die Macht kam, machte er genau das rückgängig. Seitdem hassen „sie“ ihn abgrundtief.

Warum der Westen Zelensky liebt

Zitat aus einer Übersetzung auf IFFE

Der vom Westen unterstützte ukrainische Staatschef Wolodymyr Zelensky eröffnete die New Yorker Börse, indem er der Wall Street mitteilte, sein Land sei „offen“ für ausländische Unternehmen, die es mit 400 Milliarden Dollar an Staatsanleihen ausbeuten könnten. Der US-Amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Michael Hudson vergleicht die von der ukrainischen Regierung verhängten neuen arbeitsfeindlichen Notstandsgesetze mit der brutalen neoliberalen Politik, die von der rechtsextremen Pinochet-Diktatur in Chile nach einem von der CIA unterstützten Putsch im Jahr 1973 eingeführt wurde. „Natürlich wurde er an der Börse begrüßt, weil er die Rechte der Arbeiter abschaffte“, fügte Hudson hinzu. „Es gibt kein deutlicheres Beispiel für einen Klassenkrieg. „Die Ukraine ist das ärmste Land in Europa – aber Zelensky sagte, sie sei nicht arm genug. Er sagte: „Wenn Sie glauben, das ist etwas, dann warten Sie, bis unser neues Gesetz in Kraft tritt. Dann werden Sie sehen, was es bedeutet, das ärmste Land in Europa zu sein.“ „Aber es wird auch das reichste Land in Europa für die 1% sein“, schloss Hudson.

Zelensky macht genau das, was Jelzin Anfang der 90’er mit Russland gemacht hat

Sharyl Attkisson: Astroturf und die Manipulation von Medienbotschaften

Sharyl Attkisson: Astroturf und die Manipulation von Medienbotschaften

2015, Universität von Nevada: Charyl Attkisson - Astroturf und die MManipulation von Nachrichten in den Medien

Was läuft hier? Warum sind angeblich so „viele Leute für die Impfpflicht“? Gefunden bei Uncutnews.ch

WIS News: Mutter sagt, Testergebnisse aus dem Labor des Fälschungsverdächtigen hätten den Sorgerechtsstreit beeinflusst

Von Randi Hildreth | 28. Mai 2019 um 19:15 Uhr EDT – Aktualisiert am 2. Juni um 11:16 Uhr

Ozark, Ala. (WSFA) – Während die Polizei von Ozark weiterhin Berichte über gefälschte Drogen- und Vaterschaftsfälle untersucht, an denen ein vom Personalministerium beauftragtes Unternehmen beteiligt ist, melden Familien gefälschte Dokumente, die sich auf ihre Häuser auswirken.

Jennifer Seavers ist eine von ihnen.

„Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht weine, und ich möchte meine Babys einfach nach Hause bringen, wie es jeder Elternteil tun möchte“, sagte Seavers.
Seavers sagt, sie habe den Drogentestanbieter des Pike County, Brandy Murrah von A & J Lab Collections, als Teil ihres Sorgerechtsstreites um ihre jüngsten Mädchen Madilyn und Jennifer Grace eingesetzt. Seavers sagte, Murrah habe falsch positive Drogentests durchgeführt, was einen Richter dazu veranlasste, Beschränkungen für den Zugang zu ihren Kindern anzuordnen, was den Sorgerechtsstreit weiter erschwerte.

„Ich wusste, dass ich unschuldig war. Ich nehme keine Drogen und wusste, dass es negativ und nicht positiv sein sollte. Die Tests meiner Kinder waren durcheinander “, sagte Seavers.  Seavers sagt, weil sie wusste, dass sie keine Drogen genommen hatte, machte sie einen erneuten Test, der negativ ausfiel, und begann, die ursprünglichen Testergebnisse zu untersuchen. „Meine Mutter, mein Bruder und ich haben angefangen, selbst zu forschen und Nachforschungen anzustellen“, sagte Seavers. Und die Ergebnisse, die Seavers fand, waren schockierend, bestätigten aber ihren Verdacht.

„Ich habe angefangen, Orte anzurufen – die Adresse, die sie auf dem Papier hatte, gehörte zu einem Luft- und Raumfahrtgebäude. Wir haben mit dem Arzt gesprochen [der den ursprünglichen Test genehmigt hat] und er hat meine Berichte nie gelesen oder gesehen “, sagte Seavers. Nach weiterer Überprüfung wurde festgestellt, dass die Informationen zu einem Test ihrer Tochter mit einer anderen Person verknüpft waren. Murrah wurde von der Polizei in Ozark festgenommen und wegen zweifacher Fälschung von Dokumenten angeklagt, nachdem der Arzt eine Beschwerde eingereicht hatte.

Der Bezirksstaatsanwalt von Dale County bestätigte, dass weitere Fälschungsvorwürfe sowie Diebstahl- und Meineidvorwürfe geprüft werden. Die Polizei bestätigte, dass sie im Rahmen dieser Untersuchung mit anderen Gerichtsbarkeiten zusammenarbeiten. Murrahs Anwalt bestätigte, dass sein Mandant in mehreren Landkreisen des Bundesstaates gearbeitet hat.

Seavers sagt, dass sie daran arbeitet, den Schaden, den Murrah verursacht hat, rückgängig zu machen. Ihre Familie geht jetzt rechtlich gegen DHR, Brandy Murrah und ihre Firma A & J Lab Collections vor. Seavers arbeitet mit Rechtsanwalt Troy King aus Montgomery zusammen, um eine Klage einzureichen. „Das gesamte System muss unter die Lupe genommen werden, aber wir müssen verstehen, wie es passiert ist, und Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass es nicht wieder passiert“, sagte King.

Während King behauptet, Murrah sei fahrlässig gewesen, gibt er der Personalabteilung die Schuld. Gerichtsakten bestätigen, dass Murrah sich 2013 wegen Betrugs schuldig bekannt hat, so Bezirksstaatsanwalt Kirke Adams. King und Seavers fragen, wie sie für DHR arbeiten konnte. „Wir möchten wissen, wie Brandy Murrah, die eine kriminelle Geschichte hat, jemals als Testlabor anerkannt wurde, dem sie vertrauten“, sagte King. King glaubt, dass Tausende von Tests abgeschlossen wurden und Tausende von Familien betroffen sein könnten – entweder durch Sorgerechtsfälle, Vaterschaftsfälle oder durch Drogentests verlorene Arbeitsplätze.

In der Zwischenzeit wartet Seavers, bis die Gerichte das Sorgerecht für ihre Mädchen überprüfen, von denen sie sagt, dass sie sie in den letzten viereinhalb Monaten nur etwa 30 Stunden lang gesehen hat. King bestätigte die Pläne seines Büros, die Klage am Mittwoch einzureichen. Wir haben uns an DHR gewandt, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie sie Testunternehmen auswählen.

Copyright 2019 WSFA 12 News. Alle Rechte vorbehalten

WIS News: Die Ermittler arbeiten weiterhin an Fälschungsfällen mit Drogen- und Vaterschaftstests in Alabama

Von Randi Hildreth | 16. Mai 2019 um 16:31 Uhr EDT – Aktualisiert am 2. Juni um 11:14 Uhr

OZARK, Ala. (WSFA) – Die Bezirksstaatsanwältin von Dale County, Kirke Adams, bestätigte, dass die Untersuchung gefälschter Drogen- und Vaterschaftstests fortgesetzt wird. Weitere Anklagen werden für die Frau im Zentrum des Falls erwartet. „Im Moment wissen wir von zwei Fälschungen. Wir erwarten viel mehr Fälschungen, Diebstähle und Meineid “, sagte Adams.

Die Polizei von Ozark gab bekannt, am 2. Mai eine Untersuchung gegen Brandy Murrahs Unternehmen A & J Lab Collections eingeleitet zu haben, nachdem festgestellt wurde, dass Beweise für Drogenkontrollberichte, die der Personalabteilung von Dale County vorgelegt wurden, gefälscht waren. Die Polizeibehörde erhielt eine Beschwerde von einer Arztpraxis in Florida, wonach Tests, von denen berichtet wurde, dass sie von seiner Praxis genehmigt wurden, von seiner Einrichtung nicht genehmigt wurden. Adams sagte, die Vorwürfe des Diebstahls seien auf Geld zurückzuführen, das für Drogentests gesammelt worden sei, die möglicherweise nicht durchgeführt worden seien. Die Vorwürfe des Meineids stammen aus Gerichtszeugnissen.

„Wo sie angeblich vor Gericht zu Drogentests ausgesagt hat, die nicht getestet oder ungenau waren“, sagte Adams, „zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Behauptung, dass sie die Testergebnisse geändert hat. Die Vorwürfe lauten, dass sie nie getestet wurden – sie hat nur eine fundierte Vermutung angestellt, dass sie größtenteils positiv sein würden, und diese Ergebnisse eingereicht und diese Ergebnisse bestätigt.“ Laut Adams wurden diese Fälle vor einem Abhängigkeitsgericht verhandelt und betrafen das Sorgerecht für Kinder. Sie sagte, dass die Ermittler immer noch Gerichtsdokumente zusammen mit DHR-Aufzeichnungen zusammenstellen und DHR alle Fälle untersuchen wird, um herauszufinden, ob ein Test durchgeführt wurde oder nicht.

„Wir möchten, dass die Leute wissen, was los ist. Wir möchten, dass die Leute wissen, ob sie in Dale County einen Drogen- oder Sorgerechtsfall hatten – sie möchten vielleicht nachsehen, aber das Büro des D.A. sagt in keiner Weise, dass jemand an irgendetwas schuld ist. Wir sind sehr interessiert an diesem Fall und nehmen ihn sehr ernst und arbeiten sehr hart mit der Ozark Police Department zusammen, um diesen Fall zu verfolgen „, sagte Adams.

Der Anwalt von Murrah, David Harrison, bestätigte, dass seine Mandantin für DHR in Pike County, Crenshaw County, Dale County, Henry County und Houston County gearbeitet hat. Harrison sagte, seine Klientin sei dafür verantwortlich, Proben wie Haarfollikel oder Urin zum Testen und Versiegeln der Probe zu sammeln und zum Testen abzusenden. Er sagte, er glaube nicht, dass es für ihn angemessen sei, zu den Beweisen Stellung zu nehmen, aber die betonte Fälschung sei alles, was seinem Klienten vorgeworfen wurde.

„Es scheint, dass alle sozialen Medien – alle Veröffentlichungen und Medien haben angegeben, dass sie Berichte geändert hat und dass sie negativ sind, wenn sie positiv sind, oder positiv, wenn sie negativ sind und Kinder von zu Hause wegbringen. Das ist nicht die Behauptung. Das ist nicht der Beweis und das wird niemals der Beweis sein „, sagte Harrison.

Die WSFA wandte sich an das staatliche DHR, um weitere Informationen zu erhalten, und erhielt folgende Erklärung:

„Wir arbeiten mit den Strafverfolgungsbehörden an dieser Situation. Da es sich um eine aktive Untersuchung handelt, bitte ich Sie, alle Fragen an die für diese Untersuchung zuständige Strafverfolgungsbehörde zu richten. “

– Barry Spear, Public Information Manager

Murrah wird am 25. Juli vor Gericht erwartet.

Copyright 2019 WSFA 12 Nachrichten. Alle Rechte vorbehalten.

Senatorin Collins auf Facebook

Senatorin Collins auf Facebook
Senatorin Collins auf Facebook

Übersetzung:

Ich kenne auch einen anderen Fall. Es wird dich so wütend machen zu wissen, dass dies nur passiert, um Kinder wegzunehmen. Um dann zu hören, dass das DHS sagt, dass wir die von Ihnen angeforderten Informationen nicht in der Datei haben. Ja wirklich? Wie praktisch. Und bis die Informationen an den richtigen Ort gelangen, um Hilfe zu erhalten, weil den Familien das Geld ausgeht, wurde das Kind adoptiert und ist zwei Jahre von Ihnen verschwunden. Ich weiß, dass alle DHS-Mitarbeiter dies nicht tun, aber es sieht allmählich wie ein Muster aus. Wenn der Richter in dem Fall den Aussagen der DHS-Mitarbeiter mehr Glaubwürdigkeit oder Gewicht verleiht, dann wissen Sie einfach, dass Ihr Fall wahrscheinlich verloren ist. Die Familie und die Kinder verlieren.