Corona: Impfschäden

Nachtigal, ick hör dir trapsen… Seit Monaten wird vor den Folgeschäden der C-Impfstoffe gewarnt. Es mehren sich die Meldungen von Betroffenen (z.B. bei Sciencefiles, hier, hier, oder bei servustv). Diese Betroffenen werden ignoriert oder sogar beschimpft. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Überproportionale Folgeschäden bei Sportlern. Jetzt lassen sich die Schadensmeldungen wohl nicht mehr unter den Teppich kehren und schon folgt der nächste Spin: die Schäden sind die Folge einer Corona-Infektion. LOL Kann man sich hier anhören: DLF, Sendung Forschung aktuell, Long Covid: Studien liefern neue Erkenntnisse zu Corona-Langzeitfolgen. Dazu passt auch schön, dass sich Biontech eine Firma hält, die Medikamente gegen genau diese Schäden, wie Herz-Kreislauferkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Lungenerkrankungen und Erkrankungen des Nervensystems, herstellt. Der Name der Firma ist reBOOST, wie trefflich… An der Goldgrube… gleiche Adresse wie Biontech … Die Satire hat das Leben längst überholt… Wir können nicht anders als festzustellen: sehr geschäftstüchtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.